Zähne putzen https://zaehne-putzen.com Gesunde Zähne bis ins hohe Alter Thu, 21 Dec 2017 21:33:17 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.2 Aggressive Parodontitis und die Symptome und ist Parodontitis Behandlung oder Therapie möglichhttps://zaehne-putzen.com/parodontitis/aggressive-parodontitis-und-die-symptome-und-ist-parodontitis-behandlung-oder-therapie-moeglich https://zaehne-putzen.com/parodontitis/aggressive-parodontitis-und-die-symptome-und-ist-parodontitis-behandlung-oder-therapie-moeglich#comments Mon, 31 Jul 2017 20:39:59 +0000 http://zaehne-putzen.com/?p=4812 Parodontitis

Parodontitis – was ist das?

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Hierbei ist also nicht der Zahn selbst erkrankt, sondern das um ihn herum befindliche Gewebe. Dies jedoch hat auch Auswirkungen auf den Zahn, da er nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird und auf Dauer an Halt verliert.

Eine Parodontitis verläuft sehr langsam. Damit diese ernsthafte Schäden verursachen kann, muss sie vom Betroffenen über einen langen Zeitraum hinweg ignoriert werden. Sollte dies jedoch der Fall sein und die Parodontitis nicht zahnärztlich behandelt werden, kann es dazu führen, dass Zähne irgendwann ausfallen. Spätestens dann liegt eine chronische Parodontitis vor. Aus diesem Grund ist es ratsam, möglichst früh festzustellen, ob eine Parodontitis vorliegt.

Die gute Nachricht: Eine Parodontitis ist heilbar. Wie bei allen Krankheiten gilt, dass die Heilungschancen umso größer sind, je früher mit der Behandlung begonnen wird.
Die Medizin unterscheidet zwei Formen der Parodontitis:

  • marginale Parodontitis (auch Parodontitis marginalis genannt), die vom Zahnfleischsaum ausgeht,
  • apikale Parodontitis, die von der Wurzelspitze ausgeht.

Wie verläuft eine Parodontitis?

Bei einer Parodontitis, die im Volksmund auch als Parodontose bezeichnet wird, handelt es sich um eine Entzündung, von der das Zahnbett betroffen ist. Dieses besteht aus Zahnfleisch, dem Kieferknochen und dem Bindegewebe und ist die Verbindung zwischen Zahn und Kiefer.

Was sind die Ursachen Parodontitis?

Als Parodontitis Ursachen kommen in der Mundhöhle befindliche Bakterien in Frage. Diese Bakterien finden auf dem Zahnbelag (Plaque) beste Bedingungen, um sich anzusiedeln. Dieser Zahnbelag setzt sich zusammen aus Speichelbestandteilen und Nahrungsresten. In der Folge können sich die Keime vermehren und geben aggressive Stoffwechselprodukte ab. Hierbei handelt es sich um Toxine und Säuren.

Dies kann zu einer Zahnfleischentzündung führen, die mit einer Parodontitis einhergeht und in den meisten Fällen schmerzlos verläuft. Auf eine Zahnfleischentzündung hinweisen können allerdings bestimmte Symptome wie Zahnfleischbluten oder ein rötlich verfärbtes Zahnfleisch. Von einer echten Parodontitis wird in der Zahnmedizin gesprochen, wenn sich die Entzündung vom Zahnfleisch bis zum Zahnbett ausgebreitet hat.

Welche Risiken begünstigen das Auftreten einer Parodontitis?

Wenn der Zahnbelag verkalkt, kommt es zu Zahnstein, der aus Mineralien aus dem Speichel entsteht. Bakterien können sich auf dieser rauen Oberfläche sehr schnell vermehren und das Auftreten einer Parodontitis begünstigen. Zudem können Stoffwechselerkrankungen wie etwa Diabetes mellitus, eine ungesunde und unausgewogene Ernährung, Rauchen und eine mangelnde Zahnpflege das Risiko für das Auftreten einer Parodontitis erhöhen. Zudem ist eine familiäre Häufung bei einer Parodontitis zu beobachten. Die Neigung zu einer Parodontitis kann also vererbt werden.

Weil Parodontitis Symptome anfangs oft fehlen, bleibt die Erkrankung unter Umständen lange Zeit unentdeckt. Aus diesem Grund sind regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt wichtig, auch wenn der Patient unter keinen Beschwerden oder Parodontitis Schmerzen leidet.

Ist eine Parodontitis ansteckend?

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die verursacht wird von unterschiedlichen Bakterien im Mundraum. Entsprechende Keime können daher von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Die Entstehung einer Parodontitis

Wenn sich das Zahnfleisch entzündet, schwillt es an. Hierdurch wird das Reinigen der Zähne erschwert, sodass es im Laufe der Zeit zu einem Zwischenraum zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch kommt, einer sogenannten Zahnfleischtasche. Solche Zahnfleischtaschen sind für die im Mund vorkommenden Bakterien ein idealer Ort, um sich zu vermehren und eine Entzündung auch im Zahnbett zu verursachen.

Hierdurch wird der gesamte Knochen angegriffen und das Zahnfleisch zieht sich in der Folge immer weiter zurück. Da die Zahnhälse freiliegen, erscheinen die Zähne nun länger. Noch schlimmer ist es jedoch, dass das Gewebe in den Zwischenräumen zerstört wird. Wenn die bakterielle Entzündung das Binde- und Knochengewebe im Zahnbett angegriffen hat, handelt es sich um eine ausgeprägte Parodontitis.

Welche Symptome sind typisch für eine Parodontitis?

Oftmals beginnt eine Parodontitis schleichend und tritt unbemerkt vom Patienten auf. Als erstes Anzeichen für eine Entzündung des Zahnfleisches und damit eines der ersten Symptome Parodontitis kann Zahnfleischbluten sein. Dieses ist beispielsweise nach dem Zähneputzen zu beobachten. Ein Kontrollbesuch beim Zahnarzt ist auch dann ratsam, wenn das Zahnfleisch geschwollen oder gerötet ist.

Die Entzündung des Zahnfleisches ist bereits weiter fortgeschritten, wenn sie auf den Kieferknochen übergreift, der sich in der Folge zurückbildet. Dies lässt sich auch am Zahnfleisch beobachten. Die Zähne wirken aufgrund des zurückgegangenen Zahnfleisches optisch länger und die Zahnhälse liegen zunehmend frei, wodurch sie auf Kälte und Wärme empfindlich reagieren und schmerzen.

Darüber hinaus kann es zu Mundgeruch kommen, was sich durch unangenehm riechende Substanzen erklärt, die von den Parodontitis Bakterien ausgeschieden werden. Im späteren Krankheitsverlauf bzw. bei einer schweren Form der Parodontitis kommt es zu einer Lockerung der Zähne, da der Verlust des Knochens immer weiter voranschreitet.

Wie wird eine Parodontitis diagnostiziert?

In vielen Fällen merken Patienten zunächst nicht, dass sie unter einer Parodontitis leiden. Daher handelt es sich oftmals um einen Zufallsbefund bei einer Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt. Sollte der Patient von Zahnfleischbluten berichten, wird der Zahnarzt prüfen, ob eine Zahnbettentzündung vorliegt.

Generell wird der Arzt zunächst die Zähne und das Zahnfleisch begutachten. Sollte sich der Verdacht auf eine Parodontitis erhärten, erfolgt eine Prüfung der Zahnfleischtaschen und eine Beurteilung der Tiefe mithilfe einer Sonde. Auf diese Weise lässt sich feststellen, wie weit die Krankheit bereits fortgeschritten ist. Durch eine Röntgenaufnahme vom gesamten Gebiss kann der Sitz der Zähne in den Kieferknochen überprüft werden.

Sollte die Parodontitis besonders aggressiv verlaufen oder eine Behandlung keine entsprechenden Erfolge gebracht haben, können Bakterienproben aus den Zahntaschen entnommen werden. Dies geschieht mithilfe von speziellen Instrumenten. Diese Proben werden in einem Labor untersucht und die Art der Bakterien ermittelt. Im Anschluss lassen sich die auslösenden Keime ganz gezielt mithilfe von Antibiotika oder anderen Maßnahmen behandeln.

Parodontitis Behandlung

Parodontitis Behandlung ist sehr wichtig

Wie behandelt man Parodontitis? Grundsätzlich verfolgt eine Parodontitis behandeln zwei Ziele:

  1. ein Voranschreiten der Entzündung zu stoppen,
  2. den dauerhaften Erhalt des Gewebes, durch das die Zähne gestützt werden.

Wenn die Parodontitis frühzeitig erkannt wird, genügt oftmals eine Basistherapie, um die Entzündung abklingen zu lassen. Sollte die Erkrankung jedoch bereits weiter fortgeschritten sein oder aber die Basistherapie konnte nicht die gewünschten Erfolge erzielen, müssen unter Umständen zusätzlich chirurgische Eingriffe vorgenommen werden.

Welche Ausprägung die Parodontitis auch haben mag, eine dauerhafte Nachsorge durch den Zahnarzt ist für den Patienten enorm wichtig, um die Zahngesundheit zu erhalten.

Der genaue Ablauf einer Parodontitis Behandlung

Eine Parodontitis Behandlung gliedert sich in verschiedene Phasen, die allesamt das Ziel verfolgen, die Zahnfleischentzündung einzudämmen und einen Zahnfleischrückgang mit seinen Folgen zu vermeiden. Die Parodontitis Behandlung Dauer ist grundsätzlich vom Einzelfall abhängig. Je nach Ausprägung der Erkrankung kann sich die Therapie über mehrere Sitzungen beim Zahnarzt erstrecken.

Erste Phase: Die Basisbehandlung

Für einen guten Parodontitis Behandlung Ablauf, ist es zunächst wichtig, dass die Zahnflächen frei von Belägen sind und der Patient zusätzlich eine gewissenhafte Pflege der Zähne betreibt. Nur wenn dies gegeben ist, besteht überhaupt Aussicht auf eine erfolgreiche Parodontitisbehandlung.

Unter lokaler Betäubung werden zunächst die Zahnfleischtaschen durch den Zahnarzt gereinigt. Dies geschieht mithilfe von Handinstrumenten, mit denen sich harte und weiche Beläge entfernen lassen. Danach glättet der Zahnarzt die erreichbaren Flächen im Bereich der Zahnwurzeln. Hierdurch wird es schädlichen Bakterien erschwert, sich erneut anzuheften.

Insbesondere im Frühstadium einer Parodontitis, kann diese Basistherapie bei der Behandlung Parodontitis bereits ausreichend sein, um die Entzündungsvorgänge zu stoppen. Sollte die Erkrankung jedoch einen sehr aggressiven oder schweren Verlauf nehmen, erhält der Patient unter Umständen spezielle Parodontitis Antibiotika in Tablettenform, die er über einen gewissen Zeitraum sorgfältig und gewissenhaft einnehmen muss.

In manchen Fällen kann der Zahnarzt das Medikament auch in Form einer Salbe oder als Gel direkt in die Zahnfleischtaschen einbringen, um die Parodontitis zu heilen. Vorab werden möglicherweise Bakterientests im Labor ausgewertet, um Auskunft darüber zu erhalten, um welche Erreger es sich genau handelt. Dies macht eine antibiotische Therapie noch wirkungsvoller.

Zweite Phase: Operative Eingriffe

Ein chirurgischer Eingriff ist dann notwendig, wenn sehr tiefe Zahnfleischtaschen vorliegen oder wenn die Basistherapie in der ersten Phase zu keinerlei Besserung beim Patienten geführt haben sollte. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn es sich um eine akute Parodontitis handelt, die einen sehr aggressiven Verlauf nimmt. Mit chirurgischen Eingriffen lässt sich auch verloren gegangenes Gewebe wieder aufbauen.

Möglichkeit 1: Das Reinigen von tiefen Zahnfleischtaschen

Sollten die betroffenen Zahnfleischtaschen sehr tief und daher unzugänglich sein, wird der Zahnarzt diese im Rahmen eines kleinen chirurgischen Eingriffs öffnen – natürlich unter lokaler Betäubung, sodass der Patient keine Sorgen vor Parodontitis Behandlung Schmerzen befürchten muss.

Im Rahmen dieser Operation werden die Wurzeloberflächen freigelegt, damit der Arzt unter Sicht arbeiten kann. Auf diese Weise lassen sich Unebenheiten der Zahnwurzeln – hervorragende Nischen für Bakterien – sowie tief liegende Beläge erkennen und beseitigen.

Möglichkeit 2: Regeneration vom Zahnhalteapparat

Sollte eine aggressive Parodontitis schon viel Knochen und Bindegewebe zerstört haben, fehlt es den Zähnen mehr und mehr an Halt. Mittlerweile existieren jedoch zahlreiche Therapiemöglichkeiten, mit denen sich Verluste der Zähne vermeiden lassen. Diese haben allesamt das Ziel, ein Nachwachsen des Zahnhalteapparates anzuregen. Sie können entweder einzeln oder kombiniert zur Anwendung kommen:

  • Gesteuerte Geweberegeneration (abgekürzt auch als GTR bezeichnet):

Bei dieser Therapie soll der natürliche Heilungsprozess vom erkrankten Zahnhalteapparat unterstützt werden. Hierzu wird bei einem chirurgischen Eingriff eine Membran als Barriere zwischen Zahnfleisch und Knochen eingebracht. Dies ist notwendig, da das Zahnfleisch in der Regel schneller wächst als die übrigen Teile vom Zahnhalteapparat. Durch die Membran wird das Zahnfleisch daran gehindert, unkontrolliert in die Tiefe zu wachsen. Auf diese Weise haben die übrigen Teile des Zahnhalteapparates, also Knochen, Wurzelzement und Wurzelhaut, Zeit und Raum, sich neu zu bilden.

  • Einbringen von Wachstumsmitteln:

Heutzutage existieren Wirkstoffe, mit denen eine Neubildung von Knochen sowie ein Rückgang von Zahnfleischtaschen möglich sind. Diese Wirkstoffe können in Form eines Gels auf die gereinigte Wurzeloberfläche aufgetragen werden. Die Medizin ist der Ansicht, dass solche Wachstumsfaktoren in der Zukunft eine große Rolle bei der Regeneration von erkrankten Zahnhalteapparaten spielen werden.

  • Einbringen von Knochenersatzmaterialien:

Sollte es aufgrund einer Parodontitis zu einer starken Rückbildung von Knochen gekommen sein, lässt sich dieser mithilfe einer Transplantation zumindest zum Teil wieder aufbauen. Dies geschieht mit körpereigenem Knochenmaterial. Dieses wird im Rahmen eines operativen Eingriffs aus dem hinteren Bereich des Kiefers entnommen und an die defekte Stelle verpflanzt.

Alternativ hierzu lassen sich auch künstliche Knochenersatzmaterialien einsetzen. Durch beide Verfahren lässt sich eine Verbesserung der Knochenstruktur erzielen, wenngleich auch heute noch keine vollständige Regeneration mit dieser Methode möglich ist.

Möglichkeit 3: Plastische Operationen

Das Zahnfleisch wieder aufzubauen, also zu rekonstruieren, kann Sinn machen, wenn infolge einer Parodontitis Abschnitte der Zahnwurzeln oder die Zahnhälfte frei liegen. Oftmals empfinden Patienten diese Stellen als optisch störend und tun sich schwer, diese Stellen zu reinigen. Aus diesem Grund sind sie besonders anfällig für Wurzelkaries und Entzündungen.

Mithilfe der Transplantation – beispielsweise von Bindegewebe aus dem Gaumen – lassen sich die entstandenen Defekte abdecken und dem Zahnfleisch kann wieder eine gewöhnliche bzw. ansprechende Optik verliehen werden.

Dritte Phase: Nachsorge

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine chronische Erkrankung. Dies bedeutet, dass eine Person, die bereits einmal davon betroffen war, ihr Leben lang Nachsorge betreiben muss. Dies gilt sowohl für eine schwere Parodontitis als auch für eine leichte Parodontitis. Die Grundpfeiler hierfür lauten:

  • eine gründliche Mundhygiene,
  • regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt,
  • regelmäßige professionelle Zahnreinigungen.

Diese Grundsätze sind vor allem dann wichtig, wenn bereits ein sichtbarer Rückgang des Zahnfleisches zu beobachten ist. In der Folge liegen die Zahnwurzeln bzw. Zahnhälse frei. Da diese nicht mit einer harten Schmelzschicht geschützt sind – anders als die Zahnkronen- sind sie nicht nur schmerzempfindlich, sondern auch besonders anfällig für Karies.

Fazit der drei Phasen

Es ist für alle Therapiephasen gültig, dass ein langfristiger Erfolg ohne Mitarbeit des Patienten nicht zu realisieren ist. Personen, die auf eine gute Mundhygiene und regelmäßige Nachsorge achten, haben jedoch gute Aussichten, dass die erreichten Verbesserungen dauerhafter Natur sind. Entsprechend hoch ist hingegen das Risiko einer Wiedererkrankung für Patienten, die auf eine entsprechende Mitarbeit verzichten.

Wichtige Nachsorge: Regelmäßige und gründliche Zahnpflege

Sobald die Bakterien eliminiert wurden, ist es wichtig, dass der Patient auf eine möglichst gründliche und regelmäßige Zahnpflege achtet, sodass sich nicht erneut Zahnbelag bilden kann. Ein sorgfältiges und gründliches Zähneputzen ist in diesem Zusammenhang ebenso elementar wie das Verwenden von Interdentalbürstchen und Zahnseide.

Nur auf diese Weise lässt sich der Zahnbelag zwischen den Zähnen und am Zahnfleischrand beseitigen. Darüber hinaus ist auch der Einsatz von Zungenschabern und Mundspüllösungen, die desinfizierende Inhaltsstoffe haben, zu empfehlen, um das Wachstum von Bakterien im Mund zu minimieren.

Welche Mundspülung bei Parodontitis?

Zu beachten ist darauf, dass einige Mundspüllösungen nicht zur dauerhaften Anwendung geeignet sind. Vor dem Kauf informiert man sich daher am besten beim Zahnarzt oder dem Apotheker, welche Mundspüllösung am ehesten geeignet ist.

In manchen Fällen kann zusätzlich die Gabe von Antibiotika Parodontitis notwendig sein, beispielsweise dann, wenn bestimmte aggressive Keime vorhanden sind.

Zusätzliche bzw. neue Parodontitis Therapie

Vergleichsweise neu sind Laser mit einer bestimmten Wellenlänge sowie lichtaktivierte Substanzen, die Bakterien abtöten und damit die klassische Parodontitisbehandlung unterstützen können.

Die Parodontitis Behandlung Kosten für die beiden genannten Möglichkeiten werden jedoch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Parodontitis vorbeugen – einfache Tipps

Eine Parodontitis selbst behandeln ist zwar nicht möglich, Sie können durch einige Tipps jedoch vermeiden, an einer Parodontitis zu erkranken. Dies sind die besten Mittel gegen Parodontitis:

  • Die beste Parodontitis Prophylaxe lautet: Mindestens zweimal täglich die Zähne putzen. Um den Zahnschmelz nicht anzugreifen, sollten Sie damit jedoch nach einer Mahlzeit etwa 30 Minuten warten. Eine spezielle Zahnpasta gegen Parodontitis gibt es übrigens nicht. Sie können für die Zahnreinigung somit eine Zahncreme nach Wahl verwenden.
  • Regelmäßig sollten Interdentalbürstchen und Zahnseide zum Einsatz kommen. Mit diesen Hilfsmitteln lässt sich Zahnbelag von der Zahnoberfläche entfernen.
  • Von Zahnärzten wird empfohlen, zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch zu nehmen. Die Kosten hierfür werden von den gesetzlichen Krankenkassen zwar nicht erstattet, die Zähne werden hierbei jedoch gründlich von Belägen entfernt. Um die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung nicht aus eigener Tasche zahlen zu müssen, kann der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sinnvoll sein.
  • Auch wenn Sie keine Beschwerden haben, sollten Sie zweimal jährlich einen Kontrollbesuch beim Zahnarzt wahrnehmen. Im Rahmen dieser Vorsorge-Untersuchungen kann der Arzt eine beginnende Parodontitis frühzeitig erkennen. Zusätzlich wird der Arzt Zahnstein entfernen, der das Wachstum von Bakterien begünstigt. Für die Entfernung von Zahnstein fallen für Sie übrigens keine Kosten an.
  • Da bestimmte Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus eine Parodontitis begünstigen können, ist es ratsam, auch die Grunderkrankung möglichst effektiv behandeln zu lassen.

]]>
https://zaehne-putzen.com/parodontitis/aggressive-parodontitis-und-die-symptome-und-ist-parodontitis-behandlung-oder-therapie-moeglich/feed 1
Oral-B Pro 6000 Test Sieger – für mehr Komfort beim Zähneputzenhttps://zaehne-putzen.com/oralb/oral-b-pro-6000-test-sieger-fuer-mehr-komfort-beim-zaehneputzen https://zaehne-putzen.com/oralb/oral-b-pro-6000-test-sieger-fuer-mehr-komfort-beim-zaehneputzen#respond Fri, 07 Jul 2017 21:34:25 +0000 http://zaehne-putzen.com/?p=4749 Oral-B Pro 6000Braun Oral-B Pro 6000 Smartseries

Noch vor wenigen Jahren haben viele Zahnärzte ihren Patienten mühevoll erklärt, wie sie mit der Handzahnbürste ihre Zähne richtig pflegen können. Heute hingegen empfehlen sie eher elektrische Zahnbürsten wie die Oral-B Pro 6000. Der Grund: Besitzer dieser elektrischen Zahnbürste müssen im Grunde nur den gesamten Bereich der oberen und unteren Zahnreihe abdecken und die empfohlene Putzdauer einhalten.

Für die richtige Putztechnik sorgt dann nämlich eine elektrische Zahnbürste – wie die Modelle der braun Oral-B Pro 6000 smart series. Benutzer müssen nur darauf achten, dass sie wirklich jede Stelle im Mundraum abdecken und den Bürstenkopf ausreichend lang über die Zahnreihen führen – den Rest erledigt das Gerät von selbst.

Ausgestattet sind sämtliche Modelle der Oral B Smart Series mit einem Timer, Bluetooth, einem Smartguide, Aufsteckbürsten für CrossAction, 3DWhite, Sensitiv und Tiefenreinigung. Entwickelt wurden die Zahnbürsten der Oral-B Pro 6000 smartseries übrigens von der Braun GmbH. Dieser traditionsreiche Hersteller von elektronischen Kleinteilen aus Kronberg im Taunus hat sich mit der Marke Oral B weltweit einen hervorragenden Namen als führender Hersteller von Zahnpflegeprodukten gemacht.

Kunden, die sich für eines der Modelle dieser Marke entscheiden, sollten allerdings zuvor einen Oral-B Pro 6000 Preisvergleich durchführen. Der Grund: Der Oral-B Pro 6000 Preis wird zwar offiziell mit einer unverbindlichen Preisempfehlung angeboten. Jedoch gibt es durchaus Händler, welche die Oral-B Pro 6000 deutlich günstiger anbieten, sodass der Käufer einiges sparen kann.

 

Welche Vorteile bietet die Oral-B Pro 6000?

  • Bei der Oral-B Pro 6000 handelt es sich um die weltweit erste elektrische Zahnbürste, die mit einer Bluetooth-Funktion ausgestattet ist, um eine Kommunikation zwischen der Zahnbürste und dem Smartphone zu ermöglichen.
  • Mit der Oral-B Pro 6000 wird etwa doppelt so viel Zahnbelag entfernt, als es bei herkömmlichen Handzahnbürsten der Fall ist.
  • Die Oral-B Pro 6000 bietet eine 3D-Reinigung, die klinisch erprobt ist und mit pulsierenden, oszillierenden und rotierenden Bewegungen dabei hilft, den Zahnbelag zunächst zu lockern und anschließend zu entfernen. Zudem ist diese Zahnbürste mit einer sichtbaren Andruckkontrolle ausgestattet.
  • Diese elektrische Zahnbürste bietet folgende Reinigungsmodi: Neben der täglichen Reinigung sind auch Tiefenreinigung, Sensitiv, Zahnfleischschutz und Aufhellen möglich.
  • Zur Ausstattung gehören neben Bluetooth ein Reiseetui, ein drahtloser Smartguide sowie eine visuelle Andruckkontrolle.
  • In der Lieferung sind neben einem Handstück samt Ladestation auch ein Reiseetui, ein drahtloser SmartGuide sowie vier Bürstenköpfe enthalten.
Hier klicken und noch mehr Vorteile vergleichen!
Oral-B Pro 6000 SmartSeries mit Zubehoer

Oral-B Pro 6000 SmartSeries mit Zubehör

Der Oral-B Pro 6000 series Test

Bei den Zahnbürsten der Oral-B Pro 6000 smart series handelt es sich um die weltweit ersten wiederaufladbaren elektrischen Zahnbürsten, die mit Bluetooth ausgestattet sind. Das bedeutet, dass sich die Zahnbürste automatisch über die Oral-B App mit dem Smartphone verbindet. Dadurch erhält der Besitzer der Oral-B Pro 6000 eine visuelle Unterstützung während des Zähneputzens.

Der CrossAction-Bürstenkopf ist übrigens so gestaltet, dass jeder Zahn individuell von den um 16 Grad angewinkelten Borsten umschlossen wird. Zusätzlich hilft die 3D-Reinigung bei der professionellen Zahnreinigung.

Die 3D-Reinigung bedeutet: Der Bürstenkopf bewegt sich mit rotierenden, pulsierenden und oszillierenden Bewegungen um den Zahn. Dadurch wird der Zahnbelag gelockert und schließlich auch entfernt – bis zur doppelten Menge, wie es mit dem Putzen mit einer konventionellen Handzahnbürste der Fall ist, wie der Oral B 6000 pro Test zeigt.

Zudem verfügt die Zahnbürste über eine Andruckkontrolle mit fünf verschiedenen Modi. Neben der klassischen Reinigung handelt es sich dabei um Sensitive, Aufhellen, Zahnfleischschutz sowie Tiefenreinigung – wird zu viel Druck ausgeübt, warnt die Zahnbürste automatisch, schließlich soll beim Putzen das Zahnfleisch nicht verletzt werden.

Zusätzlich ist die Oral-B Pro 6000 mit einem Timer ausgestattet. Dieser zeigt an, wenn die Putzzeit von zwei Minuten, die von Zahnärzten empfohlen wird, erreicht ist. Darüber hinaus ist die elektrische Zahnbürste mit folgenden Bürstenköpfen kompatibel:

– 3DWhite
– CrossAction
– Precision Clean
– Sensitive
– Dual Clean
– TriZone
– Tiefenreinigung

Die 3D-Reinigung der Oral-B Pro 6000

Der Bürstenkopf ist so gestaltet, dass er jeden Zahn einzeln umschließt. Während der Reinigung passt sich der Bürstenkopf mit rotierenden, oszillierenden und pulsierenden Bewegungen dem jeweiligen Zahn optimal an und lockert Plaque.

Dadurch wird etwa doppelt so viel Zahnbelag entfernt, wie es bei einer herkömmlichen Handzahnbürste der Fall ist.

Die Oral-B Pro white 6000 Modi und ihre Vorteile

Oral-B_PRO_6000_SmartSeriesInsgesamt verfügt die Oral-B Pro white 6000 über sechs Modi, die für eine gründliche Reinigung der Zähne sorgen. Die Bandbreite reicht hierbei von der täglichen Reinigung bis hin zur Tiefenreinigung. Über einen SmartGuide wird der Vorgang des Zähneputzens zusätzlich überwacht. Der Besitzer der Oral-B Pro 6000 kann das Zähneputzen dank der Bluetooth-Verbindung über sein Smartphone permanent überwachen.

Die Ausstattung der Oral-B Pro 6000

Die Modelle aus der SmartSeries von Oral B enthalten folgendes Zubehör: Einen drahtlosen Smartguide, mit dem sich die Putzergebnisse optimal kontrollieren lassen, sowie ein Reiseetui, damit die Zahnbürste auch unterwegs optimal genutzt werden kann.

Die Aufsteckbürsten für die Oral-B Pro 6000

Der Hersteller Braun bietet eine Vielzahl von Aufsteckbürsten an, sodass sich die Bürste optimal an den persönlichen Bedarf des Besitzers anpassen lässt. So ist beispielsweise die Oral B Pro White aus der SmartSeries mit den meisten Aufsteckbürsten kompatibel.

Die Bürsten sollten übrigens in einem Abstand von drei bis vier Monaten ausgewechselt werden. Sollten die Borsten zuvor ausfallen oder ausfransen, kann das Intervall auch kürzer sein. Nur so ist eine gründliche Reinigung der Zähne gewährleistet.

Für eine gründliche Reinigung der Zähne

Die Oral-B Pro 6000 ist zudem mit Bluetooth-Technologie ausgestattet, die eine Verbindung mit dem Smartphone ermöglicht. Enthalten ist hierbei ein individuelles Zahnpflegeprogramm samt Anleitung.

Dieses Programm kann der Besitzer zusammen mit seinem Zahnarzt individuell anpassen. Zusätzlich ist ein Drucksensor eingebaut, der aufleuchtet, sobald der Druck auf Zähne und Zahnfleisch zu groß wird. Durch dieses Feature lässt sich Verletzungen am Zahnfleisch wirkungsvoll vorbeugen.

Jetzt die Oral-B Pro 6000 hier kaufen!

Wichtige Fragen zur Oral-B Pro 6000

Der größte Vorteil der Oral-B Pro 6000 besteht darin, dass sich die Mundhygiene zielgenau durchführen lässt und erheblich mehr Zahnbelag entfernt wird, als es bei einer Handzahnbürste der Fall ist.

Darüber hinaus wurde die Oral-B Pro 6000 nach dem Vorbild professioneller Geräte des Zahnarztes entwickelt, jedoch für die tägliche Anwendung für Zuhause angepasst. Dank der verschiedenen Features und den diversen Aufsteckbürsten lässt sich eine hervorragende Reinigung mit einem optimalen Zahnfleischschutz kombinieren.

Dadurch ist auch eine gründlichere Reinigung als mit einer konventionellen Handzahnbürste gewährleistet. Ergänzt wird das Angebot durch die Bluetooth-Technologie sowie dem SmartGuide.

Diese Features helfen dabei, die Putzgewohnheiten nachhaltig zu verbessern. Die Oral-B Pro 6000 stellt also gewissermaßen einen Zahnarzt dar, der beim Zähneputzen ein Feedback in Echtzeit gibt.

Der Grund: Durch die Bluetooth-Technologie lässt sich die persönliche Mundpflege optimal auswerten und auf den individuellen Bedarf hin anpassen. Insgesamt wird die Mundhygiene dadurch also erheblich verbessert.

Das sagen die Käufer zur Oral-B Pro 6000

Von der Putzfunktion her überzeugt die Oral-B Pro 6000 voll und ganz, wenngleich auch die verschiedenen technischen Features nicht unbedingt genutzt werden. Positiv fällt vielen Kunden auf, dass das Zubehör äußerst üppig ausfällt.

Auch die App, die es ermöglicht, die Zahnbürste nach den persönlichen Präferenzen zu programmieren, fällt für viele Kunden positiv ins Gewicht. Dass der Hersteller auch an das alltägliche Handling gedacht hat, wird seitens der Käufer ebenso lobend erwähnt.

So liegt die Zahnbürste bei einer nicht zu lauten Laufstärke optimal in der Hand. Auch von der Akku-Laufzeit her lässt die Oral-B Pro 6000 keine Wünsche offen. Denn selbst wenn die Zahnbürste zweimal täglich mit aktiviertem Bluetooth genutzt wird, reicht es völlig aus, den Akku einmal wöchentlich aufzuladen.

Aus diesen Gründen bewerten die meisten Käufer die Oral-B Pro 6000 auch mit Bestnoten. Kritik wird allenfalls aufgrund der – von einigen als unnötig angesehenen – Features und Putzprogramme geäußert. Größtenteils sind die Käufer mit der Oral-B Pro 6000 aber voll und ganz zufrieden.

Oral-B_PRO_6000_SmartSeries

Oral-B PRO 6000 SmartSeries Test Sieger

Fazit zur Oral-B Pro 6000

Diese elektrische Zahnbürste vereinigt eine bestmögliche Putzleistung mit technischen Innovationen. So stehen für die optimale Mundhygiene verschiedene Putzprogramme sowie Bürstenköpfe zur Verfügung, die sich optimal an jeden einzelnen Zahn anpassen. Hier reicht die Bandbreite von der normalen täglichen Reinigung bis hin zur Tiefenreinigung oder zum Aufhellen der Zähne.

Den Einsatz der Bluetooth-Technologie, durch die sich die Zahnbürste mit dem Smartphone verbinden lässt, halten zwar manche Nutzer für eine unnötige technische Spielerei. Jedoch haben sie dadurch die Möglichkeit, ihr persönliches Putzverhalten zu kontrollieren und zu überwachen.

Zudem ist die entsprechende App so gestaltet, dass sich in Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt ein ganz persönliches Putzprogramm erstellen lässt, was sich wiederum positiv auf die Zahngesundheit auswirkt.

Von der Ausstattung her lässt die Oral-B Pro 6000 keine Wünsche offen. Diese wird nämlich zusammen mit einem drahtlosen Smartguide, einem Reiseetui und einem professionellen Timer ausgeliefert.

Darüber hinaus gibt es außerdem verschiedene Sparangebote. Zeitweise werden beispielsweise kostenlose Ersatz-Bürstenköpfe mitgeliefert. Auch aus diesem Grund lohnt sich ein Oral-B Pro 6000 Preisvergleich.

Denn wenn ein Angebot auf den ersten Blick optisch höher erscheint, kann der Käufer nach einem sorgfältigen Vergleich unter Umständen einiges an Geld sparen, wenn er sich für ein auf den ersten Blick teureres Angebot entscheidet. Der Grund: Das jeweilige Zubehör ist im Nachhinein oft relativ teuer, vor allem, wenn es sich um spezielle Bürstenköpfe oder Ähnliches handelt.

Hier verschiedene Preise und Modelle vergleichen

]]>
https://zaehne-putzen.com/oralb/oral-b-pro-6000-test-sieger-fuer-mehr-komfort-beim-zaehneputzen/feed 0
Oral-B Genius 9000 – für ein bequemes Zähneputzenhttps://zaehne-putzen.com/oralb/oral-b-genius-9000-fuer-ein-bequemes-zaehneputzen https://zaehne-putzen.com/oralb/oral-b-genius-9000-fuer-ein-bequemes-zaehneputzen#respond Sun, 21 May 2017 20:21:08 +0000 http://zaehne-putzen.com/?p=4708 Elektrische Zahnbürsten wie die Oral-B Genius 9000 liegen nicht nur im Trend, weil sie das Zähneputzen bequem gestalten, sondern weil sie auch für eine perfekte Mundhygiene sorgen. Der Grund: Die Oral-B Genius 9000 ist mit einer Positionserkennung, Bluetooth und einer Oral-B-App ausgestattet. Dadurch erfolgt das Zähneputzen in der optimalen und von Zahnärzten empfohlenen Zeitdauer und der Besitzer der elektrischen Zahnbürste kann keine Stelle im Mundraum vergessen. Und auch vom Design her überzeugt dieses Modell im Oral-B Genius 9000 Test. Diese Zahnbürste wird in der Variante Oral-B Genius 9000s, Oral-B Genius 9000 black und Oral-B Genius 9000 white angeboten.

Oral-B GENIUS_9000

Oral-B Genius 9000 black

Diese Vorteile bieten die Features der Oral-B Genius 9000

  • Dank der Positionserkennung kann der Besitzer leichter erkennen, welchen Bereich des Mundraums er schon gereinigt hat und wo er noch putzen sollte – er kann also keinen Bereich mehr vergessen.
  • Das Zubehör umfasst ein intelligentes Reiseetui, das mit einem USB-Anschluss ausgestattet ist. Mit diesem lassen sich sowohl Zahnbürste als auch Smartphone mit einem einzigen Stecker aufladen.
  • Der runde Bürstenkopf pulsiert, oszilliert und rotiert gleichzeitig. Dadurch wird auch hartnäckiger Plaque gelöst. Zusätzlich bietet der Hersteller einen LED SmartRing an, der in zwölf verschiedenen Farben erhältlich ist. Insgesamt stehen sechs verschiedene Reinigungsmodi zur Verfügung, darunter auch Aufhellen und Zahnfleischschutz.
  • Durch das regelmäßige Polieren sorgt die oral b genius 9000 bereits ab dem ersten Tag für weiße Zähne. Auch für die Gesundheit des Zahnfleisches ist diese Bürste förderlich, durch eine dreifache Andruckkontrolle ist nämlich ein ausreichender Schutz gewährleistet.
  • Enthalten sind im Lieferumfang neben einem Handstück und einem neuen Lithium-Ionen-Akku zudem das intelligente Reise-Etui samt USB-Ladekabel sowie eine Halterung für das Smartphone.

Der Oral-B Genius 9000 Preisvergleich: Wie viel kostet die Zahnbürste? Der Hersteller empfiehlt zwar einen Verkaufspreis von 299,99 Euro. Für den interessierten Kunden kann sich ein Oral-B Genius 9000 Preisvergleich aber durchaus lohnen. Denn bei manchen Anbietern ist diese elektrische Zahnbürste für etwas weniger als die Hälfte des empfohlenen Preises erhältlich. Darüber hinaus wird die Oral-B Genius 9000 regelmäßig im Rahmen von Aktionen gemeinsam mit anderen Produkten wie kostenlosen zusätzlichen Bürstenköpfen angeboten.

Jetzt hier zum Top Preis kaufen*

Die Oral-B Genius 9000 im Überblick

Das Design und die Funktion der Oral-B Genius 9000 wurde von Zahnarztinstrumenten inspiriert. Das bedeutet: Diese Bürste besitzt einen runden Bürstenkopf, der jeden Zahn mit einer pulsierenden, oszillierenden und rotierenden Reinigungstechnologie bearbeitet. Dadurch kann der Besitzer mit der Oral-B Genius 9000 nahezu die doppelte Menge an Plaque entfernen, als es mit einer konventionellen Handzahnbürste möglich ist. Diese Bürste ist so gestaltet, dass die Besitzer ihre Zähne genauso putzen können, wie es von Zahnärzten empfohlen wird.

Ein besonderes Highlight an der Oral-B Genius 9000 ist die Möglichkeit, die Bürste via Bluetooth mit der Oral B Smartphone App zu koppeln. Dadurch erhält der Benutzer ein anwenderfreundliches Feedback in Echtzeit, was die empfohlene Putzdauer von zwei Minuten, das Ausüben des richtigen Drucks durch die dreifache Andruckkontrolle sowie die Positionserkennungstechnologie betrifft. Der Besitzer der Oral-B Genius 9000 kann also nicht Gefahr laufen, einen Bereich des Mundraumes zu vergessen.

Für ein individuelles Feeling beim Zähneputzen sorgt darüber hinaus der 360-Grad Smart-Ring, der mit LED-Leuchten ausgestattet ist. Diese Marke, deren Design und Technik vom Hersteller Braun entwickelt wurde, ist übrigens bereits seit Jahrzehnten für ein innovatives Design und eine fortschrittliche Technik bekannt. So wurde bei dieser Marke bereits 1963 die Schalltechnologie eingeführt, ein weiterer Meilenstein in Sachen Zahnhygiene folgte 1998 mit der oszillierend-rotierenden Technologie. Auch von Zahnärzten wird diese Marke übrigens sehr gerne empfohlen.

Ein großes Plus der Oral-B 9000 Genius besteht darin, dass sie sich mit einer Vielzahl von Ersatz-Bürstenköpfen bestücken lässt. Dazu gehören:

  • Oral-B GENIUS_9000_White3DWhite
  • CrossAction
  • Precision Clean
  • Sensitiv
  • DualClean
  • Tiefenreinigung
  • Trizone

Alle Mundbereiche lassen sich problemlos erreichen

Weil die Oral-B Genius 9000 mit einer fortschrittlichen Positionserkennungs-Technik ausgestattet ist, kann der Besitzer über die App auf seinem Smartphone klar und deutlich sehen, welche Bereiche der Zähne bereits gereinigt sind und welche noch geputzt werden müssen – auch wo die Putzdauer zu kurz war, lässt sich ersehen. Diese Technologie hilft dem Benutzer also, die Zähne stets gründlicher zu reinigen, als das mit einer herkömmlichen Handzahnbürste möglich ist.

Ein gesundes Zahnfleisch dank der Andruckkontrolle

Für die gute und gesunde Mundpflege spielt auch ein gesundes Zahnfleisch eine wichtige Rolle. Geschädigt werden kann das Zahnfleisch nämlich auch, wenn beim Putzen zu viel Druck angewendet wird. Dies wird durch die dreifache Andruckkontrolle verhindert. Diese funktioniert folgendermaßen: Wird ein zu starker Druck auf das Zahnfleisch ausgeübt, leuchten zunächst die LEDs des SmartRings auf, anschließend verlangsamen sich die Pulsationen, bei einem zu starken Druck schaltet sich der Motor der Zahnbürste sogar automatisch ab. Zudem besteht die Möglichkeit, das Handstück auf einen Sensitiv-Modus einzustellen.

Ein Akku mit besonders langer Laufzeit

Ausgestattet ist die Oral B 9000 Genius mit einem Lithium-Ionen-Akku der modernsten Generation. Optimal für Reisende: Das Gerät ist mit einem Premium-Lade-Reise-Etui ausgestattet. Der Besitzer benötigt also nur eine Steckdose, damit er sein Smartphone und die Zahnbürste gleichzeitig aufladen kann. Das Aufladen der elektrischen Zahnbürste ist übrigens im Vergleich zu anderen Zahnbürsten äußerst selten erforderlich. Die Akkulaufzeit beträgt zwischen den notwendigen Aufladungen nämlich bis zu zwölf Tage.

Echtzeit Feedback macht die Oral-B Genius 9000 zur intelligenten Bürste

Weil die Oral-B Genius 9000 mit Bluetooth-Technologie ausgestattet ist, kann der Besitzer seine Zähne gezielt pflegen. Mit der Oral-B Smartphone App lässt sich gemeinsam mit dem Zahnarzt sogar ein individuelles Zahnpflegeprogramm erstellen, das mit dem Zahnarzt auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Der Besitzer muss nicht mehr unternehmen, als die App auf sein Smartphone zu laden und das Mobiltelefon via Bluetooth mit der Zahnbürste zu verbinden. Anschließend erhält er das Feedback zu seinen Zahnputzgewohnheiten in Echtzeit.

Wie beim Zahnarzt: der Bürstenkopf

Das Design der Aufsteckbürsten für die Oral-B 9000 Genius ist so gestaltet, dass jeder Zahn einzeln von den Borsten umschlossen wird. Das Gerät bietet somit eine dynamische 3D-Reinigung, die sich den Zähnen mit pulsierenden, rotierenden und oszillierenden Bewegungen anpasst, damit Plaque möglichst gut entfernt werden kann.

Natürlich weiße Zähne dank der Polierfunktion

Besonders geschätzt wird von vielen Besitzern auch der 3DWhite Bürstenkopf – dieser ist in der Lieferung übrigens enthalten. Dieser ist mit einem Polierkelch ausgestattet, womit sich Verfärbungen ganz einfach entfernen lassen. Zugleich lösen die Borsten den Zahnbelag auf effektive Weise. Entwickelt wurde dieser Bürstenkopf, um eine exakte Reinigung zu ermöglichen und zugleich weißere Zähne zu ermöglichen. In der App lässt sich übrigens auch das Aufhellen programmieren. Dies bietet den Vorteil, dass der Besitzer seine Zahnputzroutine deutlich verbessern kann.

Für das individuelle Zähneputzen: der programmierbare Smart-Ring

Der multifunktionale 360-Grad Smart-Ring wurde entwickelt, um dem Besitzer der oral b genius 9000 eine bessere Zahnputz-Erfahrung zu ermöglichen. Der Grund: Dieser Ring lässt sich während des Putzens aus jedem Winkel einsehen, sodass Timer, Andrucksensor und die Bluetooth-Verbindung dem Benutzer ein direktes Feedback geben. Über die Smartphone App lässt sich der Smart-Ring sogar so programmieren, dass dieser während des Zähneputzens in zwölf Farben leuchtet.

Oral-B GENIUS 9000

Eine Bürste, die von Zahnärzten gern empfohlen wird

Die Marke Oral-B zählt weltweit zu den führenden Herstellern von Zahnbürsten. Weil die verschiedenen Modelle eine besonders gründliche Reinigung der Zähne ermöglichen, werden sie von Zahnärzten gerne empfohlen.

Das sagen die Kunden über die Oral-B Genius 9000

Größtenteils vergeben die Kunden, die sich für die oral b genius 9000 entschieden haben, Bestnoten. Als großes Plus betrachten sie die hervorragende Putzleistung dieser elektrischen Zahnbürste. Auch die Tatsache, dass das Gerät über sechs verschiedene Reinigungsmodi verfügt, die sich mit vier Bürstenköpfen kombinieren lassen, bewerten sie äußerst positiv. Gleiches gilt für das mitgelieferte Zubehör, die äußerst lange Akkulaufzeit sowie die technischen Spielereien, die in diesem Modell angeboten werden.

Bemängelt wird allerdings neben dem vergleichsweise hohen Preis auch die Tatsache, dass einige der Innovationen noch verbesserungswürdig sein dürften. Beispielsweise kritisieren einige Nutzer die Tatsache, dass die Positionserkennung nur relativ unzuverlässig funktioniert. Auch die App zur Gesichtserkennung hat sich bei den ersten Modellen als nicht ganz ausgereift erwiesen: Diese verliert nämlich während des Putzens gelegentlich die Position.

Fazit zur Oral-B Genius 9000:

Mit diesem Modell ist dem Hersteller Braun eine innovative und zukunftsorientierte elektrische Zahnbürste gelungen, die mit einer hervorragenden Putzleistung überzeugen kann. Allerdings zeigt sich bei der Oral-B Genius 9000, dass „Weniger“ manchmal auch etwas „Mehr“ sein kann. Einige Kunden machten nämlich die Erfahrung, dass die vielen technischen Innovationen, die in dieser elektrischen Zahnbürste verpackt sind, zwar an und für sich eine hervorragende Idee sind, mit der sich das eigene Zahnputzverhalten deutlich verbessern lässt. Allerdings sind einige dieser Features scheinbar noch nicht ganz ausgereift.

So arbeiten die Positionserkennung und die Gesichtserkennung der App nur bedingt zuverlässig. Angesichts dieser Tatsache erscheint der empfohlene Verkaufspreis des Herstellers deutlich zu hoch zu sein. Jedoch gibt es die Oral-B Genius 9000 bei vielen Anbietern auch erheblich günstiger. Für Interessenten lohnt es sich also, einen Oral-B Genius 9000 Preisvergleich durchzuführen, bevor sie sich für dieses Modell entscheiden. Denn auch wenn so manche Innovation noch verbesserungsbedürftig wäre: Ein schlechtes Gerät erhalten die Käufer für ihr Geld mit der Oral-B Genius 9000 mit Sicherheit nicht.

Jetzt hier die Oral-B Genius 9000 kaufen*

]]>
https://zaehne-putzen.com/oralb/oral-b-genius-9000-fuer-ein-bequemes-zaehneputzen/feed 0
Was kann die Volkszahnbürste Oral B und die ehemalige Philips Sonicare Volkszahnbürstehttps://zaehne-putzen.com/oralb/was-kann-die-volkszahnbuerste-easy-clean-von-philips https://zaehne-putzen.com/oralb/was-kann-die-volkszahnbuerste-easy-clean-von-philips#respond Fri, 05 May 2017 22:09:36 +0000 http://zaehne-putzen.com/?p=2351 Die Volkszahnbürste gibt in verschiedenen Abständen als limitierte Auflage. Im Jahr 2014 gab es die Volkszahnbürste von Philips Sonicare und im Jahre 2017 hat Oral-B die Volkszahnbürste gleich in 3 verschiedenen Geräten auf den Markt gebracht, damit jeder die Volkszahnbürste in seiner gewünschten Preisklasse bekommen kann. Aus diesen Grund möchten wir zu Beginn des Artikels über die 3 verschiedenen Geräte der Oral B Volkszahnbürste berichten und wie sich die Volkszahnbürsten unterscheiden. Anschließen findet Ihr dann den Artikel über die Volkszahnbürste von Philips Sonicare. Die Volkszahnbürste von Sonicare gibt es zwar nicht mehr, aber ein gleichwertiges Modell ist noch erhältlich.

 

Hier geht es zu allen Oral-B Volkszahnbürsten*

Oral B Volkszahnbürste, folgende drei Modelle gibt es

Nichts wirkt freundlicher und sympathischer als ein gesundes, strahlendes Lächeln, wenn hinter den Lippen saubere und gesunde Zähne schimmern. Damit die Zähne gesund und strahlend bleiben, ist eine regelmäßige und sorgfältige Reinigung der Zähne unverzichtbar. Um das Bewusstsein der Verbraucher dafür zu schärfen und zugleich mit einigen Vorurteilen rund um die Zahngesundheit und -pflege aufzuräumen, wurde das Projekt „Volkszahnbürste“ gestartet in Verbindung mit der BILD. Um das Projekt Oral B Volkszahnbürste zu realisieren, wurden insgesamt drei Sondereditionen kreiert.

Die Volkszahnbürste Einstieg: Der Preissieger

Oral-B Volkszahnbürste EinstiegDas Einsteigermodell der Oral B Volkszahnbürste ist die Oral B Volkszahnbürste Einstieg. Schon dieses Modell bietet eine sehr viel gründlichere Reinigung der Zähne als es mit einer konventionellen Handzahnbürste möglich ist. Diese Tatsache wurde auch bereits in verschiedenen klinischen Tests bestätigt. So wird jeder Zahn vom CrossAction-Bürstenkopf, dessen Borsten um 16 Grad angewinkelt sind, einzeln umschlossen.

Zudem besitzt die Oral B Volkszahnbürste eine sogenannte 2D-Reinigung. Dadurch erfolgen während der Reinigung rotierende und oszillierende Bewegungen, wodurch Plaque deutlich besser gelockert und entfernt werden kann als mit einer konventionellen Handzahnbürste. Die Putzzeit, die in einem Timer im Handstück angezeigt wird, gibt die zahnärztlich empfohlene Putzzeit von zwei Minuten an. Die Zahnbürste enthält bei der Bestellung ein wiederaufladbares Handstück, eine Ladestation sowie zwei Aufsteckbürsten.

Die Oral B Volkszahnbürste PRO: Das Mittelding

Oral-B Volkszahnbürste PRODie Oral B Volkszahnbürste PRO liegt sowohl preislich als auch von der Ausstattung her im Mittelfeld. So werden die Zähne dank der 3D-Reinigung mit rotierenden, pulsierenden und oszillierenden Bewegungen gereinigt, wodurch etwa doppelt so viel Plaque entfernt werden kann wie mit einer Handzahnbürste. Ausgestattet ist die Oral B Volkszahnbürste PRO zudem mit einer Andruckkontrolle, durch welche der Besitzer gewarnt wird, wenn er beim Zähneputzen zu großen Druck auf Zähne und Zahnfleisch ausübt. Dank eines integrierten Timers lässt sich überwachen, ob die zahnärztlich empfohlene Putzzeit eingehalten wird. Neben einem Handstück sind in der Lieferung eine Ladestation sowie eine Aufsteckbürste enthalten.

Die Oral B Volkszahnbürste Genius: Der Alleskönner

Oral-B Volkszahnbürste GENIUSDas absolute Spitzenmodell der Oral B Volkszahnbürste ist die Oral B Volkszahnbürste Genius. Die Technik dieser elektrischen Zahnbürste darf als revolutionär bezeichnet werden. Denn die Bürste besitzt einen runden Bürstenkopf, der jeden Zahn umschließt und mit seiner rotierenden, oszillierenden und pulsierenden Technologie doppelt so viel Plaque entfernen kann als es mit einer konventionellen Handzahnbürste der Fall ist. Die Zahnbürste an sich wurde so gestaltet, dass sie dem Besitzer dabei hilft, die Zähne genauso zu putzen, wie es der Zahnarzt empfiehlt.

Ein weiteres Plus dieses Gerätes besteht darin, dass es via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann, sodass der Besitzer den Status seiner Zahnreinigung in Echtzeit mitverfolgen kann. Darüber hinaus bietet das Gerät so manche Hilfestellung, wenn es darum geht, die zahnärztlich empfohlene Putzzeit einzuhalten. Um das Zahnfleisch zu schützen, gibt es eine dreifache Andruckkontrolle. Diese verhindert, dass auch an einzelnen Stellen ein zu großer Druck auf das Zahnfleisch ausgeübt wird.

Abgerundet wird das Profil der Oral B Volkszahnbürste Genius von einer Positionserkennungstechnologie, die dafür sorgt, dass auch wirklich der komplette Mundraum sorgfältig geputzt wird. Und auch ein Extra für Reisende gibt es: So besitzt das Reise-Etui einen USB-Anschluss, mit dem Zahnbürste und Smartphone aufgeladen werden können. In der Lieferung enthalten sind neben einem Handstück auch ein Lithium-Ionen-Akku, eine Smartphone-Halterung, ein Reiseetui, ein USB-Kabel sowie vier Aufsteckbürsten.

Hier geht es zu allen Oral-B Volkszahnbürsten*

Hier noch die Infos zur Volkszahnbürste von Philips Sonicare, die es für kurze Zeit im Jahre 2014 gab.

Volkszahnbürste

Um die Mundgesundheit vieler Menschen zu verbessern, präsentiert Philips Sonicare gemeinsam mit vielen Zahnarztpraxen Deutschlands und bild.de die erste Volkszahnbürste mit einer hocheffektiven patentierten Schalltechnologie und das zu einem sensationellen Preis! Bei diesem mehr als fairen Einstiegspreis ist Spitzentechnologie im Schallzahnbürstenbereich nicht mehr nur einem kleinen Teil der Bevölkerung vorbehalten.

 

Perfekt gepflegte Zähne sind keine Selbstverständlichkeit – doch mit der Philips Sonicare, der von deutschen Zahnärzten am meisten empfohlenen Schallzahnbürste, ist es ganz einfach, Zähne und Mundraum optimal zu pflegen und gesund zu erhalten. Mit der Volkszahnbürste Philips Sonicare Easy Clean werden Zähne und Zahnzwischenräume auf schonende Art und Weise gründlich von Belägen und krankmachenden Bakterien befreit.

Hier zur Philips Volkszahnbürste*

Volkszahnbürste mit 31.000 Bürstenbewegungen pro Minute

Wer seine Zähne bisher mit einer herkömmlichen Handzahnbürste geputzt hat, ist mit der Volkszahnbürste Philips Sonicare Easy Clean als effektive Schallzahnbürste für Einsteiger bestens beraten.

Die Philips Sonicare ist wie alle Schallzahnbürsten der Sonicare-Reihe mit einer patentierten Schalltechnologie ausgerüstet, eine einzigartige Kombination aus Hochfrequenz- und Amplitudenbewegung. Beeindruckende 31.000 Bürstenbewegungen in zwei Minuten – das sind mehr als mit einer herkömmlichen Handzahnbürste in einem ganzen Monat!

Die hohe Geschwindigkeit der Borsten und der besonders weite Borstenausschlag sorgen für eine hocheffektive und dennoch sanfte Reinigung. Durch die dynamische Flüssigkeitsströmung wird die Zahnpasta beim Putzen mit der Volkszahnbürste Philips Sonicare Easy Clean noch schaumiger und sauerstoffreicher, sodass auch hartnäckige Beläge entfernt werden können.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Rotations- oder Ultraschallzahnbürsten wird bei der Sonicare Easy Clean das Gemisch aus Wasser und Zahnpasta optimal zwischen den Zähnen durchgepresst, was für eine optimale Vorbeugung gegen Zahnfleischentzündungen und Karies sorgt. Gleichzeitig werden Zahnzwischenräume sowie schwer zugängliche Stellen im Mundraum gründlich gespült und gereinigt und das Zahnfleisch sanft massiert.

Laut Studien entfernt die Philips Sonicare 100 Prozent mehr schädliche Beläge als eine Handzahnbürste. Selbst Verfärbungen durch Tee, Kaffee oder Tabak werden mit der Volkszahnbürste Sonicare Easy Clean wirkungsvoll beseitigt. Auch in zahlreichen Tests hat sich die Sonicare Easyclean bestens bewährt.

Volkszahnbürste – Gut durchdachter Bürstenkopf und nützliche Features

Beim Bürstenkopf-Design hat sich Philips Sonicare Gedanken gemacht. Der längliche, konturierte Bürstenkopf der Sonicare Volkszahnbürste ist mit besonders weichen Borsten ausgestattet und passt sich optimal der natürlichen Form der Zähne an. Zugleich wird der Anpressdruck der Büste gleichmäßig verteilt.

Wie alle Sonicare Schallzahnbürsten ist auch die Volkszahnbürste Sonicare Easy Clean mit zahlreichen cleveren Features ausgestattet. Der eingebaute Smarttimer sorgt dafür, dass die von Zahnärzten empfohlene Putzdauer von zwei Minuten eingehalten wird, und dank des Quadranten-Timers wird gewährleistet, dass jeder Kieferquadrant 30 Sekunden lang gründlich geputzt wird.

Im Lieferumfang sind ein moderner Lithium-Ionen-Akku mit einer Laufzeit von bis zu zwei Wochen, ein Philips Sonicare Easyclean Handstück, ein ProResults-Bürstenkopf sowie ein kompaktes Multispannungs-Ladegerät enthalten.

Philips Sonicare bietet auch für die Volkszahnbürste eine Geld-zurück-Garantie. So kann sie 30 Tage lang ohne Risiko ausprobiert werden. Zusätzlich wird die Garantie um ein Jahr verlängert.

Fazit zur Volkszahnbürste:

Mit der bundesweiten Kampagne „Initiative Volkszahnbürste“ gibt es mit der Sonicare Easy Clean endlich eine hocheffektive Schallzahnbürste mit wirksamer Technologie, die sich wirklich jeder leisten kann.

Hier die ehemalige Philips Volkszahnbürste kaufen*

]]>
https://zaehne-putzen.com/oralb/was-kann-die-volkszahnbuerste-easy-clean-von-philips/feed 0
Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung wenn es zu spät isthttps://zaehne-putzen.com/zahnzusatzversicherung/zahnersatz-kosten-wo-bekomme-ich-guenstigen-zahnersatz-und-hilft-eine-zahnersatzversicherung-wenn-es-zu-spaet-ist https://zaehne-putzen.com/zahnzusatzversicherung/zahnersatz-kosten-wo-bekomme-ich-guenstigen-zahnersatz-und-hilft-eine-zahnersatzversicherung-wenn-es-zu-spaet-ist#respond Thu, 23 Mar 2017 19:51:23 +0000 http://zaehne-putzen.com/?p=4662 Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung, wenn es zu spät ist? Jeder, der Probleme mit seinen Zähnen hat, weiß, dass er sich eines Tages mit der Frage konfrontiert sieht, wie es mit einem Zahnersatz aussieht. Spätestens bei der jährlichen Routine- bzw. Kontrolluntersuchung wird der Zahnarzt diese Frage gewiss stellen. Und dann ist guter Rat oftmals teuer.

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz

Zahnersatz

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung

Viele Versicherungsunternehmen bieten eine so genannte Zahnersatzversicherung an. Diese bieten unterschiedliche Tarife an, in denen dem Kunden in Aussicht gestellt wird, dass die Kosten für den Zahnersatz zumindest teilweise übernommen werden. Dies liest sich zwar im ersten Moment sehr gut allerdings sollte man auch bedenken, dass die Zahnersatzversicherung gerade für diesen dringenden Fall oftmals auch eine Ausschlussfrist im Vertrag verankert hat.

Der Abschluss einer Zahnersatzversicherung, wenn es zu spät ist, lohnt sich deshalb nicht immer. Eine Zahnersatzversicherung, wenn es zu spät ist oder auch Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung wie es bei manchen Anbietern genannt wird, kann durchaus deutlich teurer sein oder übernimmt nur Kosten des Zahnersatzes bis zu einem prozentualen Höchstsatz, so dass die restlichen Zahnersatz kosten vom Versicherungsnehmer zu tragen sind.

Nachfolgend stellt sich natürlich die Frage, welche Kosten der Zahnersatz verursacht. Die Kosten variieren je nach Versicherung und gewählten Tarif. In der Folge sind einige Beispiele unterschiedlicher Versicherungen für die Zahnersatz kosten dargestellt. Die Übernahme der Zahnersatz kosten von der AOK liegen zurzeit bei etwa 50 % der Kosten für den Zahnersatz im Gesamten. Allerdings ist das nicht alles. Es stellt sich also wieder die Frage, was zahlt die AOK für den Zahnersatz.

Neben den bereits erwähnten 50 % kann der Versicherungsanteil auf bis zu 70 % anwachsen. Dafür muss aber eine lückenlose Dokumentation über die jährliche Kontrolle durch den Zahnarzt innerhalb der letzten 5 Jahre nachgewiesen werden, also das Bonusheft. Aber auch hier kann man noch mehr sparen. Ist diese Dokumentation über die letzten 10 Jahre nachgewiesen, erhöht sich der Kassenanteil noch einmal um 10 %.

Wie viel zahlt die AOK für Zahnersatz denn nun wirklich? Die Übernahme der Zahnersatz kosten AOK kann zwischen 50 und 80 % der Gesamtkosten liegen, so dass der Versicherungsnehmer in diesem Fall Zahnersatz kosten von rund 20 -50 % selber tragen muss.
Gibt es die Möglichkeit, eine Zahnzusatzversicherung bei der AOK abzuschließen? Eine Zahnzusatzversicherung bei der AOK ist leider nicht möglich.

Wie sieht es mit der Übernahme von Zahnersatz kosten bei der Techniker Krankenkasse aus? Bei der Techniker Krankenkasse, ebenfalls eine gesetzliche Krankenversicherung, sieht es ähnlich aus wie bei der AOK. Auch hier werden 50 % einer durchschnittlichen Zahnersatz Behandlung übernommen. Sollten die Kontrollen durch den Zahnarzt innerhalb der letzten 5 bzw. 10 Jahre jedoch nachgewiesen werden können, so steigt auch hier der Anteil der Zahnersatz kosten Techniker Krankenkasse um 20 % und im besten Fall um weitere 10 %. Der restliche Anteil ist dann durch den Versicherungsnehmer zu tragen.

Besteht bei der Techniker Krankenkasse die Möglichkeit einer Zahnersatzversicherung?

Die Antwort ist einfach: Ja! Die Zahnzusatzversicherung der TK wird zusätzlich zum Basisschutz angeboten. Mit dieser Zahnersatzversicherung, die nicht über die TK direkt, sondern von einem Partner angeboten wird, kann der Eigenanteil auf lediglich 10 % reduziert werden. Allerdings sind hierfür Kosten einzukalkulieren, die je nach Tarif stark variieren können. Ein Vergleich lohnt sich daher. Was zahlt die TK bei Zahnersatz also? Die TK bzw. ihr Partner übernehmen also bis zu 90 % der Kosten für Zahnersatz.

Kann der Eigenanteil der Zahnersatz kosten noch weiter reduziert werden? Mit einer Zahnersatzversicherung hat man die Möglichkeit, seine eigenen Kosten zu mindern. Hierzu gibt es etwa die Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung oder auch Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung. Auch wenn hier leichte begriffliche Unterschiede vorliegen, so handelt es sich in beiden Fällen um eine private Zahnersatzversicherung.

Im Gegensatz zu der normalen Zahnzusatzversicherung braucht man bei einer Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung keine Wartezeit oder Sperrfrist einzuhalten. Das bedeutet, dass schon am Tag nach Abschluss der Police ein eingetretener Schadensfall durch die Versicherung übernommen wird. So kann es also durchaus sein, dass der Versicherungsnehmer bzw. Patient keinen Eigenanteil zu den Kosten Zahnersatz beisteuern muss.

Ob diese Zahnzusatzversicherung gut und günstig ist, hängt von den jeweiligen Lebensumständen und dem Gesundheitszustand ab. Hier ist vor allem auch die eigene finanzielle Situation nicht außer Acht zu lassen. Die Zahnersatz kosten an sich stellen eine hohe finanzielle Belastung dar und werden mit Eintritt des Schadens fällig.
Mit einer Zahnersatzversicherung kann man diese einmaligen Kosten zwar minimieren oder gar ganz abwälzen, jedoch wird für die Zahnzusatzversicherung ein monatlicher Versicherungsbeitrag fällig, so dass mitunter die Kosten letztendlich höher ausfallen aber den eigenen Geldbeutel nicht prompt auf einmal belasten. Auch hier ist zu empfehlen, sich im Vorfeld einmal über die unterschiedlichen Anbieter und Tarife detailliert zu informieren.

Zahnersatz kosten

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung wenn es zu spät ist

Zahnersatz kosten in der Steuererklärung

Wenn man nun schon einen Teil der Kosten für Zahnersatz selber tragen muss, so möchte man doch auch wissen, kann man den Zahnersatz bei der Steuer absetzen? Die Kosten für den Zahnersatz können von der Steuer abgesetzt werden. Zahnersatz kosten gehören nämlich gemäß der deutschen Steuergesetze zu den so genannten außergewöhnlichen Belastungen.

Die Antwort auf die Frage, „kann man den Zahnersatz steuerlich absetzen?“ ist also ganz einfach und gesetzlich geregelt mit einem Ja zu beantworten. Also sollte man einmal einen Zahnersatz nötig haben, so sollte man daran denken, die Zahnersatz kosten in der Steuererklärung geltend zu machen. Das bedeutet, dass man eventuell noch einen Teil der Kosten für Zahnersatz über die Einkommenssteuererklärung zurückbekommt.

Mit welchen Zahnersatz kosten muss man rechnen?

Nachdem nun die Pflichtanteile der Krankenkassen und die Möglichkeit einer Zahnersatzversicherung näher erläutert worden sind, werden jetzt einmal die Zahnersatz kosten für spezielle Eingriffe dargelegt.
Welche Kosten für den Zahnersatz Vollprothese sind zu berücksichtigen? Was kostet eine Vollprothese?
Die Zahnersatz kosten Vollprothese in beiden Kiefern liegen derzeit durchschnittlich zwischen 1.200 und 1.500 EUR. Dabei bleibt jedoch zu erwähnen, dass die Kosten für den Zahnersatz Vollprothese je nach Kiefer unterschiedlich sind. Welche Kosten Vollprothese im Oberkiefer sind anzusetzen?
Die Zahnersatz kosten für den Oberkiefer liegen etwa zwischen 40 und 45 % der Gesamtkosten. Das bedeutet, dass eine Oberkieferprothese zwischen 480 und 675 EUR kosten kann.

Wo kann man einen Zahnersatz günstig bekommen?

Ein Vergleich lohnt sich immer, da auch Zahnersatz nicht gleich Zahnersatz ist. Unter Zahnersatz fallen unter anderem Brücken, Krone, Implantate und Vollprothesen. Welcher Zahnersatz ist am günstigsten? Diese Frage hängt immer von dem jeweiligen Problem und der Meinung des behandelnden Zahnarztes ab, der die gewählte Methode auch begründen muss. Einen ersten Überblick über die Kosten des Zahnersatzes findet man beispielsweise über eine Internetrecherche.

Hier kann man die Zahnersatz kosten unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte schon deutlich reduzieren. Die Frage, welcher Zahnersatz ist am günstigsten wird hier gut und nachvollziehbar auch für Laien erklärt. Auch auf die Frage, „wo bekomme ich günstigen Zahnersatz?“, wird hier angesprochen. Gerade im Ausland wie etwa Ungarn oder Polen sind die Zahnersatz kosten im Vergleich zu Deutschland um einiges günstiger.

Fazit

Eine normale Zahnzusatzversicherung oder auch eine Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung macht durchaus Sinn. Denn gerade im Bereich der zahnärztlichen Behandlungen können durch einen Schaden erhebliche Summen auf einen zukommen.Es ist jedoch zwingend notwendig, sich vor Abschluss eines Vertrages intensiv mit der Thematik zu beschäftigen und elementare Fragen wie beispielsweise welcher Zahnersatz ist am günstigsten, wo bekomme ich günstigen Zahnersatz? oder ist eine Zahnzusatzversicherung gut und günstig? beantwortet zu wissen.

Ebenso sollte man sich über die verschiedenen Arten des Zahnersatzes und der hierbei jeweils anfallenden Kosten informieren. Ein weiterer Aspekt, den es zu beachten gibt, sind die Unterschiede zwischen den privaten und gesetzlichen Krankenkassen und deren Angebote im Bereich der Zahnzusatzversicherungen. Teilweise werden hier auch Kooperationen zwischen privaten und gesetzlichen Kassen angeboten. Nur wer sich hier mithilfe von Vergleichsportalen einen guten ersten Überblick verschafft hat, kann das für sich passendste Angebot gegebenenfalls auch ohne weitere fremde Hilfe ausfindig machen.

]]>
https://zaehne-putzen.com/zahnzusatzversicherung/zahnersatz-kosten-wo-bekomme-ich-guenstigen-zahnersatz-und-hilft-eine-zahnersatzversicherung-wenn-es-zu-spaet-ist/feed 0