/* */

Zähne putzen aber richtig

Richtig Zähne putzen für die ganze Familie

Zähne putzen für die ganze Familie wichtig

Beim Zähne putzen handelt es sich unbestritten um die wirkungsvollste Maßnahme zur Vorbeugung von Zahnfleischentzündungen und Karies. Mit diesen Tipps zum Zähne putzen werden Sie keine Probleme mehr damit haben. Zahnschmerzen und Zahnerkrankungen zählen zu den modernen Volksleiden der Industrienationen. Gründe hierfür mögen vielleicht eine falsche Putztechnik oder eine schlechte Zahnbürste sein.

In diesem Fall bleiben bei der täglichen Mundhygiene bis zu einem Drittel aller Zahnflächen ungereinigt und auch die Zahnzwischenräume, in denen sich liebend gerne Bakterien einnisten, werden nicht erreicht. Als A und O gegen Karies und schmerzhafte Entzündungen des Zahnfleisches helfen daher nur eine erprobte Zahnputztechnik sowie eine gute Zahnbürste.

Ergänzt werden sollte diese Kombination durch spezielle Interdental-Pflegeprodukte, wie beispielsweise Mundspülungen oder Zahnseide. Ganz gleich, ob für Erwachsene oder Kinder: Richtig Putzen ist von großer Bedeutung für eine langanhaltende Zahngesundheit. Viele Personen begehen jedoch den Fehler, dass sie mit zu hohem Druck ihre Zähne putzen oder mit der Zahnbürste an den Zähnen lediglich hin- und herschrubben. Zudem werden gerne die wirklich kritischen Stellen beim Zähneputzen vernachlässigt. Die Rede ist hier von den Zahnzwischenräumen, an die man besonders schlecht herankommt. Wenn diese nicht ausreichend von Speiseresten und Zucker gesäubert werden, können sich schnell Bakterien einnisten, die Karies verursachen.

Zähne putzen mit der Bass-Technik

Viele Personen fragen sich: „Wie putze ich meine Zähne richtig?“. Als Orientierungshilfe kann hierbei die folgende Technik dienen. Für eine optimale Reinigung der Zähne ist die Bass-Technik empfehlenswert. Hierbei handelt es sich um eine Putztechnik, bei der Sie mit einer Handzahnbürste rollen und rütteln. Legen Sie Ihre Zahnbürste in einem Winkel von 45 Grad an Zähne und Zahnfleisch an. Drücken Sie die Borsten der Zahnbürste leicht gegen das Zahnfleisch und die Zähne und führen anschließend kleine, rüttelnde Bewegungen durch.

Zahnzusatzversicherung

Auf diese Weise können Sie Zahnbeläge lockern und schonend sowie gründlich entfernen. Pro Zahnabschnitt sollten Sie mindestens zehn Rüttelbewegungen durchführen. Alternativ hierzu können Sie auch eine elektrische Zahnbürste verwenden, welche die Vibrationen selbstständig ausführt. Ob elektrisch oder per Handzahnbürste: Sie sollten Ihre Zähne stets in der gleichen Reihenfolge reinigen, beispielsweise zunächst die Außenflächen, dann die Zahninnenflächen und zum Schluss die Kauflächen.

Worauf sollte man beim Zähneputzen besonders achten?

Der Druck der Zahnbürste auf die Zähne sollte nicht mehr als 100 Gramm betragen. Um den richtigen Auflagedruck zu testen, können Sie eine Küchenwaage verwenden. Sicherlich werden Sie überrascht sein, wie gering der nötige Druck beim Zähne putzen eigentlich sein sollte. Der Putzdruck ist für eine gute Reinigung nicht entscheidend, sondern vielmehr die Dauer der Zahnreinigung sowie die richtige Putztechnik.

Wie putzen Sie richtig?

Was die Länge des Zähneputzens angeht, gilt nach wie vor die Empfehlung, zwei- bis dreimal täglich nach den Mahlzeiten zu putzen. Damit Sie alle Plaquereste entfernen können, sollte jeder Putzvorgang mindestens drei Minuten dauern.

Extra Tipp:

Zahnzusatzversicherung

Durch neue Studien konnte bewiesen werden, dass Sie mit dem Putzen etwa eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten warten sollten, vor allem wenn Sie stark säurehaltige Nahrungsmittel (beispielsweise Orangen) zu sich genommen haben. Grund hierfür: Durch die Säure werden Mineralien aus dem Zahn gelöst, die vom Körper normalerweise wieder eingebaut werden können. Durch das Zähneputzen werden sie hingegen endgültig fortgespült.

Auf die richtige Zahnbürste achten

Durch eine gute Zahnbürste können Sie Speisereste und Beläge von Zahnfleisch und Zähnen entfernen. Für ein optimales Putzergebnis sollte die Zahnbürste über einen kurzen Kopf sowie dichte und abgerundete Kunststoffborsten verfügen. Zahnbürsten, die ein Borstenfeld haben, das an die Oberfläche der Zähne angepasst ist, eignen sich besonders gut, um schwer zugängliche Stellen im Mundraum zu erreichen. Reinigen Sie die Bürste nach jedem Putzen und lassen Sie sie mit dem Kopf nach oben trocknen. Für richtiges Zähneputzen ist es empfehlenswert, die Zahnbürste nach etwa zwei Monaten auszutauschen.

Die Reinigung der Zahnzwischenräume

Für richtiges Zähne putzen ist es auch mit der besten Zahnbürste nicht möglich, die Zahnzwischenräume perfekt zu reinigen. Es sei denn, Sie haben eine Ultraschallzahnbürste. Damit Sie Bakterien und Essensreste aus der Interdentalregion entfernen können, sollten Sie weitere Hilfsmittel, wie beispielsweise Interdentalbürsten und Zahnseide verwenden.

Mit Zahnseide putzen

Richtig putzen mit Zahnseide

Zahnseide

Mit Zahnseide können Sie auch in die sehr engen Zahnzwischenräume und in die Furche zwischen Zahnfleisch und Zahn gelangen. Die Art der Zahnseide spielt für das Putzergebnis keine Rolle. Ob Sie nun gewachste oder ungewachste Zahnseide benutzen wollen, richtet sich nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Richtiges Zähne putzen mit Zahnseide:

  • Entnehmen Sie etwa 50 Zentimeter der Zahnseide aus dem Spender. Die beiden Enden der Zahnseide binden Sie um Ihre beiden Mittelfinger. Anschließend spannen Sie die Zahnseide über Ihren Daumen, sodass etwa zwei Zentimeter Zahnseide zwischen Ihren Daumen frei bleiben.
  • Am besten fangen Sie mit dem Oberkiefer an. Führen Sie die gespannte Zahnseide mit leichten Sägebewegungen zwischen Ihre Zähne. Legen Sie dann die Zahnseide u-förmig um eine Zahnhälfte und reinigen Sie den Zahnzwischenraum mit leichten Auf- und Abwärtsbewegungen. Anschließend können Sie die gegenüberliegende Zahnhälfte mit derselben Methode reinigen.
    • Nun ist der Unterkiefer an der Reihe. Hierbei wird die Zahnseide um Ihre beiden Mittelfinger gewickelt und über Ihre Zeigefinger gespannt. Die Zahnseide wird mit leichten Sägebewegungen zwischen Ihre Zähne geführt. Dann legen Sie die Zahnseide u-förmig um eine Zahlhälfte und reinigen Sie durch Auf- und Abwärtsbewegungen vorsichtig den Zahnzwischenraum. Im Anschluss können Sie die gegenüberliegende Zahnhälfte auf dieselbe Weise reinigen.

Mundspülungen

Mundspülungen sind grundsätzlich nicht unbedingt notwendig, sofern Ihr Zahnarzt sie Ihnen nicht verordnet hat. Mundspülungen können eine gründliche Zahnreinigung nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Für viele Menschen ist der frische Atem nach einer gründlichen Mundspülung jedoch sehr angenehm. Spezielle medizinische Mundspülungen dürfen Sie nur über einen kurzen Zeitraum verwenden, da hierdurch die natürliche Bakterienflora im Mundraum gestört wird. Da viele Präparate Alkohol enthalten, sind sie für Kinder nicht empfehlenswert.

Weitere Hausmittel

Manche Personen schwören darauf, mit Backpulver Zähne zu putzen. Hiervon versprechen sie sich einen zahnaufhellenden Effekt. Verlässliche Studien existieren zum Thema mit Backpulver Zähne putzen bisher nicht. Empfehlenswert ist es jedoch, das Backpulver nach Anwendung wieder restlos von den Zähnen zu entfernen, da es ansonsten den Zahnschmelz und das Zahnfleisch schädigen kann.

Baby Zähne putzen

Zähneputzen Kinder – was ist zu beachten?Baby Zähne putzen Bei Kleinkindern befindet sich die Motorik noch in der Entwicklung, daher können diese ihre Zähne nicht selber richtig putzen. Kinderzahnärzte empfehlen daher, dass Eltern ihren Kindern die Zähne mit einer weichen Zahnbürste reinigen sollten.

Ab dem ersten Zahn sollte das Zähne putzen bei Kleinkindern beginnen: dies sollte einmal täglich (Zähne putzen Baby) und ab dem zweiten Lebensjahr zweimal täglich geschehen. Das Kind kann mit zunehmendem Alter mehr und mehr mithelfen, die Kinder-Zähne zu reinigen, jedoch sollten Eltern bis zum achten Lebensjahr die Zähne der Kinder nachputzen.

Ergänzende Tipps und Ratschläge rund um das optimales Zähneputzen für Kinder können Sie zudem bei Ihrem Zahnarzt erhalten. Ebenso steht Ihnen dieser auch für weitere Fragen zum Thema Zähne richtig putzen zur Verfügung, die in diesem Artikel vielleicht nicht beantwortet wurden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (20 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +15 (from 15 votes)
Zähne putzen aber richtig, 4.7 out of 5 based on 20 ratings

About the author

    Zahni

    Leave a comment: