/* */

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung wenn es zu spät ist

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung, wenn es zu spät ist? Jeder, der Probleme mit seinen Zähnen hat, weiß, dass er sich eines Tages mit der Frage konfrontiert sieht, wie es mit einem Zahnersatz aussieht. Spätestens bei der jährlichen Routine- bzw. Kontrolluntersuchung wird der Zahnarzt diese Frage gewiss stellen. Und dann ist guter Rat oftmals teuer.

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz

Zahnersatz

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung

Viele Versicherungsunternehmen bieten eine so genannte Zahnersatzversicherung an. Diese bieten unterschiedliche Tarife an, in denen dem Kunden in Aussicht gestellt wird, dass die Kosten für den Zahnersatz zumindest teilweise übernommen werden. Dies liest sich zwar im ersten Moment sehr gut allerdings sollte man auch bedenken, dass die Zahnersatzversicherung gerade für diesen dringenden Fall oftmals auch eine Ausschlussfrist im Vertrag verankert hat.

Der Abschluss einer Zahnersatzversicherung, wenn es zu spät ist, lohnt sich deshalb nicht immer. Eine Zahnersatzversicherung, wenn es zu spät ist oder auch Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung wie es bei manchen Anbietern genannt wird, kann durchaus deutlich teurer sein oder übernimmt nur Kosten des Zahnersatzes bis zu einem prozentualen Höchstsatz, so dass die restlichen Zahnersatz kosten vom Versicherungsnehmer zu tragen sind.

Nachfolgend stellt sich natürlich die Frage, welche Kosten der Zahnersatz verursacht. Die Kosten variieren je nach Versicherung und gewählten Tarif. In der Folge sind einige Beispiele unterschiedlicher Versicherungen für die Zahnersatz kosten dargestellt. Die Übernahme der Zahnersatz kosten von der AOK liegen zurzeit bei etwa 50 % der Kosten für den Zahnersatz im Gesamten. Allerdings ist das nicht alles. Es stellt sich also wieder die Frage, was zahlt die AOK für den Zahnersatz.

Neben den bereits erwähnten 50 % kann der Versicherungsanteil auf bis zu 70 % anwachsen. Dafür muss aber eine lückenlose Dokumentation über die jährliche Kontrolle durch den Zahnarzt innerhalb der letzten 5 Jahre nachgewiesen werden, also das Bonusheft. Aber auch hier kann man noch mehr sparen. Ist diese Dokumentation über die letzten 10 Jahre nachgewiesen, erhöht sich der Kassenanteil noch einmal um 10 %.

Wie viel zahlt die AOK für Zahnersatz denn nun wirklich? Die Übernahme der Zahnersatz kosten AOK kann zwischen 50 und 80 % der Gesamtkosten liegen, so dass der Versicherungsnehmer in diesem Fall Zahnersatz kosten von rund 20 -50 % selber tragen muss.
Gibt es die Möglichkeit, eine Zahnzusatzversicherung bei der AOK abzuschließen? Eine Zahnzusatzversicherung bei der AOK ist leider nicht möglich.

Wie sieht es mit der Übernahme von Zahnersatz kosten bei der Techniker Krankenkasse aus? Bei der Techniker Krankenkasse, ebenfalls eine gesetzliche Krankenversicherung, sieht es ähnlich aus wie bei der AOK. Auch hier werden 50 % einer durchschnittlichen Zahnersatz Behandlung übernommen. Sollten die Kontrollen durch den Zahnarzt innerhalb der letzten 5 bzw. 10 Jahre jedoch nachgewiesen werden können, so steigt auch hier der Anteil der Zahnersatz kosten Techniker Krankenkasse um 20 % und im besten Fall um weitere 10 %. Der restliche Anteil ist dann durch den Versicherungsnehmer zu tragen.

Besteht bei der Techniker Krankenkasse die Möglichkeit einer Zahnersatzversicherung?

Die Antwort ist einfach: Ja! Die Zahnzusatzversicherung der TK wird zusätzlich zum Basisschutz angeboten. Mit dieser Zahnersatzversicherung, die nicht über die TK direkt, sondern von einem Partner angeboten wird, kann der Eigenanteil auf lediglich 10 % reduziert werden. Allerdings sind hierfür Kosten einzukalkulieren, die je nach Tarif stark variieren können. Ein Vergleich lohnt sich daher. Was zahlt die TK bei Zahnersatz also? Die TK bzw. ihr Partner übernehmen also bis zu 90 % der Kosten für Zahnersatz.

Kann der Eigenanteil der Zahnersatz kosten noch weiter reduziert werden? Mit einer Zahnersatzversicherung hat man die Möglichkeit, seine eigenen Kosten zu mindern. Hierzu gibt es etwa die Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung oder auch Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung. Auch wenn hier leichte begriffliche Unterschiede vorliegen, so handelt es sich in beiden Fällen um eine private Zahnersatzversicherung.

Im Gegensatz zu der normalen Zahnzusatzversicherung braucht man bei einer Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung keine Wartezeit oder Sperrfrist einzuhalten. Das bedeutet, dass schon am Tag nach Abschluss der Police ein eingetretener Schadensfall durch die Versicherung übernommen wird. So kann es also durchaus sein, dass der Versicherungsnehmer bzw. Patient keinen Eigenanteil zu den Kosten Zahnersatz beisteuern muss.

Ob diese Zahnzusatzversicherung gut und günstig ist, hängt von den jeweiligen Lebensumständen und dem Gesundheitszustand ab. Hier ist vor allem auch die eigene finanzielle Situation nicht außer Acht zu lassen. Die Zahnersatz kosten an sich stellen eine hohe finanzielle Belastung dar und werden mit Eintritt des Schadens fällig.
Mit einer Zahnersatzversicherung kann man diese einmaligen Kosten zwar minimieren oder gar ganz abwälzen, jedoch wird für die Zahnzusatzversicherung ein monatlicher Versicherungsbeitrag fällig, so dass mitunter die Kosten letztendlich höher ausfallen aber den eigenen Geldbeutel nicht prompt auf einmal belasten. Auch hier ist zu empfehlen, sich im Vorfeld einmal über die unterschiedlichen Anbieter und Tarife detailliert zu informieren.

Zahnersatz kosten

Zahnersatz kosten – wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung wenn es zu spät ist

Zahnersatz kosten in der Steuererklärung

Wenn man nun schon einen Teil der Kosten für Zahnersatz selber tragen muss, so möchte man doch auch wissen, kann man den Zahnersatz bei der Steuer absetzen? Die Kosten für den Zahnersatz können von der Steuer abgesetzt werden. Zahnersatz kosten gehören nämlich gemäß der deutschen Steuergesetze zu den so genannten außergewöhnlichen Belastungen.

Die Antwort auf die Frage, „kann man den Zahnersatz steuerlich absetzen?“ ist also ganz einfach und gesetzlich geregelt mit einem Ja zu beantworten. Also sollte man einmal einen Zahnersatz nötig haben, so sollte man daran denken, die Zahnersatz kosten in der Steuererklärung geltend zu machen. Das bedeutet, dass man eventuell noch einen Teil der Kosten für Zahnersatz über die Einkommenssteuererklärung zurückbekommt.

Mit welchen Zahnersatz kosten muss man rechnen?

Nachdem nun die Pflichtanteile der Krankenkassen und die Möglichkeit einer Zahnersatzversicherung näher erläutert worden sind, werden jetzt einmal die Zahnersatz kosten für spezielle Eingriffe dargelegt.
Welche Kosten für den Zahnersatz Vollprothese sind zu berücksichtigen? Was kostet eine Vollprothese?
Die Zahnersatz kosten Vollprothese in beiden Kiefern liegen derzeit durchschnittlich zwischen 1.200 und 1.500 EUR. Dabei bleibt jedoch zu erwähnen, dass die Kosten für den Zahnersatz Vollprothese je nach Kiefer unterschiedlich sind. Welche Kosten Vollprothese im Oberkiefer sind anzusetzen?
Die Zahnersatz kosten für den Oberkiefer liegen etwa zwischen 40 und 45 % der Gesamtkosten. Das bedeutet, dass eine Oberkieferprothese zwischen 480 und 675 EUR kosten kann.

Wo kann man einen Zahnersatz günstig bekommen?

Ein Vergleich lohnt sich immer, da auch Zahnersatz nicht gleich Zahnersatz ist. Unter Zahnersatz fallen unter anderem Brücken, Krone, Implantate und Vollprothesen. Welcher Zahnersatz ist am günstigsten? Diese Frage hängt immer von dem jeweiligen Problem und der Meinung des behandelnden Zahnarztes ab, der die gewählte Methode auch begründen muss. Einen ersten Überblick über die Kosten des Zahnersatzes findet man beispielsweise über eine Internetrecherche.

Hier kann man die Zahnersatz kosten unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte schon deutlich reduzieren. Die Frage, welcher Zahnersatz ist am günstigsten wird hier gut und nachvollziehbar auch für Laien erklärt. Auch auf die Frage, „wo bekomme ich günstigen Zahnersatz?“, wird hier angesprochen. Gerade im Ausland wie etwa Ungarn oder Polen sind die Zahnersatz kosten im Vergleich zu Deutschland um einiges günstiger.

Fazit

Eine normale Zahnzusatzversicherung oder auch eine Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung macht durchaus Sinn. Denn gerade im Bereich der zahnärztlichen Behandlungen können durch einen Schaden erhebliche Summen auf einen zukommen.Es ist jedoch zwingend notwendig, sich vor Abschluss eines Vertrages intensiv mit der Thematik zu beschäftigen und elementare Fragen wie beispielsweise welcher Zahnersatz ist am günstigsten, wo bekomme ich günstigen Zahnersatz? oder ist eine Zahnzusatzversicherung gut und günstig? beantwortet zu wissen.

Ebenso sollte man sich über die verschiedenen Arten des Zahnersatzes und der hierbei jeweils anfallenden Kosten informieren. Ein weiterer Aspekt, den es zu beachten gibt, sind die Unterschiede zwischen den privaten und gesetzlichen Krankenkassen und deren Angebote im Bereich der Zahnzusatzversicherungen. Teilweise werden hier auch Kooperationen zwischen privaten und gesetzlichen Kassen angeboten. Nur wer sich hier mithilfe von Vergleichsportalen einen guten ersten Überblick verschafft hat, kann das für sich passendste Angebot gegebenenfalls auch ohne weitere fremde Hilfe ausfindig machen.

Summary
Article Name
Zahnersatz kosten - wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung wenn es zu spät ist
Description
Zahnersatz kosten können richtig teuer werden. Wo bekommt man günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung wenn es zu spät ist auch noch
Author
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Zahnersatz kosten - wo bekomme ich günstigen Zahnersatz und hilft eine Zahnersatzversicherung wenn es zu spät ist, 4.5 out of 5 based on 2 ratings

About the author

    Zahni

    Leave a comment: